TSV 2000 Handball

Rothenburg o.d.T.

TSV Rothenburg - Mellrichstadt

29.10.2017

Zwei Punkte beim Verfolger

Die männliche B-Jugend musste am Sonntag in Mellrichstadt beim Tabellendritten antreten und konnte nach Anlaufschwierigkeiten einen sicheren Sieg einfahren

TSV Mellrichstadt- TSV Rothenburg 17:31 (10:15)

Die Mellrichstädter waren der Rothenburger Mannschaft bereits aus der Qualifikationsrunde bekannt und so konnte man sich gut auf den Gegner einstellen.

Gleich zu Beginn verletzte sich jedoch der Rothenburger Keeper Timo Richter, als er einen Gegenstoss der Gastgeber entschärfte. Der Angreifer der Mellrichstädter fiel dabei unglücklich auf das Knie des Rothenburger Spielers und dieser verletzte sich dabei so schwer, dass er nicht mehr eingesetzt werden konnte. So kam Paul Erdmann nach wochenlanger Verletzungspause erstmals wieder zum Einsatz. Er entschärfte reihenweise die Würfe der Gastgeber und zeigte in seinem ersten Saisonspiel eine bärenstarke Leistung.

Dies war in dieser Phase des Spiels auch wichtig. Der Rothenburger Nachwuchs bekam keinen Zugriff auf den Gegner, was vor allem an mangelnder Einsatzbereitschaft lag. In der Abwehr wurde nicht mit letzter Konsequenz agiert und im Angriff spielte man ideen- und drucklos. So blieb die Partie bis zum 10:11 ausgeglichen. Die Rothenburger Trainer sahen sich zu einer Auszeit gezwungen. In dieser wurde dem Team klargemacht, dass man dieser engagierten Heimmannschaft nicht mit halber Leistung entgegentreten darf. Anscheinend nahmen sich die Spieler dies zu Herzen und erhöhten konzentriert zur 10:15 Halbzeitführung.

In der Halbzeit wurden kleine Veränderungen in der Spielausrichtung vorgenommen und man nahm sich vor, über die Außenpositionen zum Erfolg zu kommen. Dies wurde auch umgesetzt. Anton Ehrlinger, welcher ebenfalls nach langer Verletzungspause wieder im Team war, und Christian Keller stellten die Gegner vor unlösbare Probleme und setzten durch jeweils 7 Treffer ein Ausrufezeichen. Dies konnte jedoch nur gelingen, da nun die gesamte Mannschaft einen Gang höher schaltete. So stand nun auch die Abwehr, mit dem in dieser Phase nahezu unbezwingbaren Paul Erdmann, sicher. Den Rothenburgern gelang es auf 12:25 davonzuziehen und die Messe war gelesen. Somit fuhr man weitere zwei Punkte ein. Am kommenden Sonntag, um 12.00 Uhr, empfängt das Team den wohl stärksten Konkurrenten um die Meisterschaft, den TV Roßtal.

Für den TSV Rothenburg spielten: Timo Richter, Paul Erdmann (Tor), Abraham Angene, Elias Wunderlich, Anton Ehrlinger (7) Paul Koppler (6), Florian Köhler (1/1), Enrico König (3), Florian Schmidt (7), Fabian Kurr, Christian Keller (7/1)