TSV 2000 Handball

Rothenburg o.d.T.

TSV Rothenburg - TV Roßtal

Spitzenposition ausgebaut

Die Handball B-Jugend hatte den direkten Verfolger TV Roßtal zu Gast. Durch einen souveränen Sieg konnte man die Tabellenführung ausbauen.

ÜBOL männliche B-Jugend TSV Rothenburg-TV Roßtal 29:21 (12:8)

Mit dem TV Roßtal gab der stärkste Konkurrent der Liga seine Visitenkarte in der Tauberstadt ab.

Obwohl man nach wie vor nicht den kompletten Kader aufbieten konnte fanden die Hausherren, zumindest im Angriff, gut ins Spiel und man konnte mit 4:2 in Führung gehen. Allerdings hatte man in der Abwehr zunächst Probleme, weil man die Anspiele an den Kreisläufer nicht konsequent verhinderte und die Würfe des rechten Rückraumspielers nicht unterband. So konnten die Gäste das Spiel bis zum 9:7 offen halten.

Mit zunehmender Spieldauer zeigte die Abwehr dann jedoch die nötige Laufbereitschaft und Konsequenz und der Gegner konnte nicht mehr so leicht zum Abschluss kommen.

Somit ging man mit 12:8 in die Pause.

Nach der Pause spielte das Rothenburger Team zunächst sehr konzentriert.

Im Angriff war es an diesem Tag der treffsichere Fabian Kurr, der, gut eingesetzt von seinen Nebenleuten, meist über Linksaußen sicher zum Abschluss kam. Der Neuzugang zeigte sein bislang bestes Spiel im TSV-Trikot und erzielte insgesamt 9 Treffer. Beim Stand von 16:8 war klar, dass sich der Spitzenreiter an diesem Tag nicht die Punkte nehmen lassen wollte.

Im Anschluss ließ man sich zu einem munteren Torewerfen ohne Abwehrarbeit hinreißen. Auf Rothenburger Seite wurden zwar immer wieder schön herausgespielte Tore erzielt, jedoch ließ die Wurfausbeute zu wünschen übrig. Die Roßtaler kamen in dieser Phase ohne Gegenwehr zu Treffern. Bezeichnender Weise kassierte die Heimmannschaft während der gesamten Partie keine einzige Verwarnung. Bei entschlossener Abwehrarbeit hätte der Sieg noch höher ausfallen können. Jedoch muss man mit diesem deutlichen Sieg gegen den stärksten Verfolger in der Liga zufrieden sein. Wie die Gastgeber selbst wären die Roßtaler wohl eine Liga höher besser aufgehoben.

Die Rothenburger bestätigten durch diesen klaren Sieg, dass sie in dieser Saison nur schwer zu schlagen sind.

Das für Sonntag angesetzte Heimspiel gegen Rimpar wurde auf den 10.12.2017 verlegt.

Für den TSV Rothenburg spielten: Für den TSV Rothenburg spielten: Paul Erdmann und Michl Lang (Tor), Abraham Angene, Elias Wunderlich , Anton Ehrlinger (6), Paul Koppler (2), Florian Köhler (2), Enrico König (2), Florian Schmidt (6), Fabian Kurr (9), Christian Keller (2/1)