TSV 2000 Handball

Rothenburg o.d.T.

Tuspo Heroldsberg - TSV Rothenburg

Keine Belohnung für starkes Spiel

Am vergangenen Sonntag unterlag die weibliche C-Jugend des TSV 2000 Rothenburg dem Tuspo Heroldsberg nach einem stark umkämpften Spiel mit 20:23.

Zunächst starteten die Mädels nervös gegen den körperlich überlegenen Gegnerins Spiel. Durch eine starke Abwehrleistung konnten sie allerdings in der 6. Minute zum 3:3 ausgleichen. Ab diesem Zeitpunkt war es ein Spiel auf Augenhöhe. Die Mädels des TSV 2000 Rothenburg erarbeiteten sich schöne Chancen im Angriff und in der Abwehr konnte Johanna Boromisza einige klare Torchancen parieren. Lediglich in den letzten fünf Minuten der ersten Halbzeit gelang es den Spielerinnen des Tuspo Heroldsberg sich mit zwei Toren zum 12:10 abzusetzen.

Die Spielerinnen des TSV 2000 Rothenburg ließen sich durch den Rückstand nicht unterkriegen und kämpften sich durch starke Einzelaktionen und einer starken Mannschaftsleistung wieder auf ein Unentschieden heran. Ebenfalls zahlte sich das verstärkte Abwehrtraining der letzten Wochen aus und die Mädels konnten ihren Gegner bis zur 40. Minute in Schach halten. Wie bereits in der ersten Hälfte des Spiels ließen die Kräfte der TSV Spielerinnen am Ende der Halbzeit nach.

Die Mädels konnten nicht mehr mit der gleichen Intensität dagegenhalten, sodass der Tuspo Heroldsberg davon ziehen konnte und das Spiel mit 20:23 verloren ging.

Trotz der Niederlage, waren in dem Spiel viele Erfolge und Fortschritte zu erkennen, sodass die Mannschaft am kommenden Wochenende motiviert zum nächsten Auswärtsspiel gegen den TV Gunzenhausen fährt, um dort an die gute Leistung anzuknüpfen und sich mit einem Sieg zu belohnen.

Rothenburg: Boromisza (1.-60.), Eisenhuth (3), Ladiges, Ehnes (3), Mendl, Dörner, Zbruk (4), Geuder (4), Sommerkorn (2), Riedel (4)