TSV 2000 Handball

Rothenburg o.d.T.

TSV 2000 - Regensburg

Auch Regensburg kann die Siegesserie nicht stoppen

Mit einem 28:26-Auswärtssieg kehrte die ERSTE vom Spiel bei der SG Regensburg zurück. Auch die Oberpfälzer, immerhin Tabellendritter, waren nicht in der Lage die Serie von nunmehr acht Siegen in Folge zu stoppen.

Von Beginn an entwickelte sich eine Partie, in der sich beide Mannschaften Fehlwürfe und technische Fehler en masse leisteten, Sonntagnachmittag ist wohl einfach nicht der geeignete Spieltermin für Csaba’s Jungs. Nach dem 4:5 aus Sicht der Gastgeber, erzielt vom wieder einmal besten Regensburger Torschützen Marcel Elgeti, brachte der starke Patrick Wurst mit drei Toren in Folge die ERSTE erstmals mit vier Toren in Führung (4:8, 14. Minute). Dieser Vorsprung hatte bis zur 28. Minute bestand, als der wieder einmal treffsichere Ivan Skaramuca zum 13:9 traf. Bis zur Pause traf Elgeti für Regensburg dann noch zwei Mal vom Siebenmeterpunkt und so war bei Halbzeit der Vorsprung der ERSTEN fast aufgebraucht (13:11).

Nach der Pause konnte Regensburg dann zunächst auf ein Tor Rückstand verkürzen, unsere Jungs schafften es dann aber den Vorsprung schnell wieder auf zwei bis drei, teilweise sogar auf vier Tore auszubauen. Großen Anteil daran, dass es die Oberpfälzer nicht schafften auszugleichen, hatte Andi Amann im Kasten der ERSTEN. Andi erwischte wieder einmal einen Sahnetag und entschärfte reihenweise Regensburger Großchancen. Da im Angriff aber weiterhin zu viele Fehler gemacht wurden und auch die Abwehr alles andere als sattelfest war, konnten unsere Jungs nicht wie in den letzten Spielen üblich, früh für klare Verhältnisse sorgen. So dauerte es in Regensburg bis zur 59. Minute, in der Andreas Kulas mit dem 28:25 für die endgültige Entscheidung sorgte. Das 26:28 durch den Regensburger David Lubor war dann nur noch Ergebniskosmetik und die ERSTE hatte auch das achte Spiel in Folge gewonnen.

Dank einem, bei allen gezeigten Schwächen, wieder einmal geschlossenen mannschaftlichen Auftritt, haben Csaba’sJungs auch das Spiel in Regensburg gewonnen. Da die Gastgeber bis auf Alleinunterhalter Elgeti nur über begrenzte Mittel verfügen, reichten der ERSTEN die starken Leistungen von Patrick Wurst, Ivan Skaramuca und Torhüter Andreas Amann zum erneuten doppelten Punktgewinn. Am nächsten Samstag beginnt für die ERSTE mit dem Auswärtsspiel beim TV Erlangen-Bruck II die Rückrunde, die hoffentlich genauso erfolgreich gestaltet werden kann, wie die Hinserie.

Rothenburg: Amann (1.-60.), Hörner (bei einem Siebenmeter) (Tor); Schemm (4), Wurst (7), Kulas (1), Kister (1), Gluhak, Ehrlinger, Schmidt, Wittmann (1), Skaramuca (11/2), Jasarevic (1), Krauter (2)

Regensburg:Miersch (Tor); Wuka (3), Munoz, Krasovec (3), Uhl (5), Turek, Lubor (2), Elgeti (12/7), Hiersemann, Mulitze (1)

Spielverlauf: 1:0, 3:4, 4:8, 8:12, 9:13, 11:13 (HZ); 13:14, 13:16, 17:21, 20:23, 23:24, 24:25, 25:28, 26:28

Siebenmeter: Rothenburg 3 (Skaramuca trifft 2, verwirft 1)

Regensburg 11 (Elgeti trifft 7, verwirft 3; Turek verwirft 1)

Zeitstrafen: Rothenburg 6 (Jasarevic 3, Schemm, Kister und Ehrlinger je 1)

Regensburg 7 (Turek 3, Uhl, Elgeti, Hiersemann und Mulitze je 1)

Schiedsrichter: Hakan Karaca und Julian Lamberty (PSV München)

Zuschauer: 100 (geschätzt)